Heute vor 20 Jahren: Niederlage beim FC Bayern

Heute vor 20 Jahren bestritt die Spielvereinigung – am dritten Spieltag der Saison 1999/2000 – das erste Pflichtspiel gegen den FC Bayern München. Im mit 63.000 Zuschauern ausverkauften Münchner Olympiastadion verloren die Rot-Blauen mit 0:1 (0:1) gegen den Deutschen Rekordmeister. Durch die Niederlage rutschte die Spielvereinigung in der Tabelle hinter die von Trainer Ottmar Hitzfeld trainierten Münchner.

Embed from Getty Images

Für Schlagzeilen sorgte vor dem ersten „kleinen Münchner Derby“ nur der gastgebende FC Bayern. In der „Watschn-Affaire“ gerieten Bixente Lizarazu und Lothar Matthäus im Abschlusstraining handgreiflich aneinander. Ruhe hingegen bei der Spielvereinigung die – nach dem ersten Saisonsieg – viele Spötter ruhig gestellt hatte. Dabei half sicher auch die tabellarische Konstellation vor dem Spiel, mit drei Punkten standen die Rot-Blauen vor dem FC Bayern München, der erst einen Punkt auf dem Konto hatte.

Für das ungleiche Duell schickte Trainer Köstner die gleiche Elf auf das Feld, wie in der Vorwoche gegen den MSV Duisburg. Lediglich die Formation der Spielvereinigung war gegen den Rekordmeister defensiver gewählt. Die konsequente Umsetzung der Ausrichtung bereitete dem Gastgeber sichtlich Probleme und so wurde es für das Tor von Jürgen Wittmann erst nach einer halben Stunde gefährlich, als Jens Jeremies mit einem Kopfball scheiterte. In der 40. Minute gab es dann den einzigen Treffer des Tages, als Roque Santa Cruz Jan Seifert düpierte und aus 14 Metern ins lange Eck zum 1:0-Siegtreffer einschob.

Auch nach der Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel wie in den ersten 45 Minuten. Die Münchner Mannschaft war zwar feldüberlegen, konnte aber keine wirkliche Torgefahr entfachen. Wie glücklich der Sieg des FC Bayern am Ende war, zeigte sich in der 84. Minute, als Altin Rraklli einige Zentimeter zu genau zielte und mit seinem Schuss nur den Pfosten traf. So gab es statt einem sicherlich glücklichen aber aufgrund des engagierten Auftritts auch verdientem Punkt, die zweite Niederlage im dritten Spiel für die Rot-Blauen.

SpVgg:
Jürgen Wittmann – Jörg Bergen (81. Marco Haber) – Jan Seifert, Alexander Strehmel – Matthias Zimmermann, Dennis Grassow, Danny Schwarz, Oliver Straube (78. Mark Zimmermann) – Markus Oberleitner (46. Ludwig Kögl) – Altin Rraklli, Jochen Seitz – Trainer: Lorenz-Günther Köstner

Tore:
1:0 Roque Santa Cruz (40.)

Embed from Getty Images