Heute vor 20 Jahren: Bundesligaabstieg

Heute vor 20 Jahren verlor die Spielvereinigung am 34. Spieltag der Saison 2000/01 ihr Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 mit 3:5 (2:2) und stieg damit aus der Bundesliga ab. Mit 35 Punkten erreichte man in der Endabrechnung nur den 16. Tabellenplatz, der damals noch ein direkter Abstiegsplatz war. Selbst mit einem Sieg auf Schalke, wäre der Abstieg der Rot-Blauen aber nicht mehr zu verhindern gewesen. Gegenüber dem VfB Stuttgart hatte die Mannschaft ein um 15 Tore schlechtes Torverhältnis und der zweite Konkurrent Energie Cottbus gewann seine Partie beim TSV 1860 München.

Schalke gegen Unterhaching Saison 2000/01

Die letzte Begegnung im alt ehrwürdigen Parkstadions begann furios für Unterhaching. Schon nach drei Minuten traf André Breitenreiter zur 1:0-Führung und ließ die rund 1500 Hachingfans in Gelsenkirchen erstmals jubeln. Obwohl der Gastgeber besser in die Partie kam, war es die Köstner-Elf, die mit allen Mitteln den Klassenerhalt sichern wollte. Dementsprechend bejubelt wurde nach 26 Minuten der Treffer von Miroslaw Spizak zum 2:0. Etwa zweitgleich sickerte die 1:0-Führung von Energie Cottbus durch das weite Rund, wodurch die Rot-Blauen wieder auf einem Abstiegsplatz standen. Mit einem Doppelschlag, innerhalb von weniger als zwei Minuten, glichen die Schalker (44. und 45. Minute) noch vor der Pause zum 2:2 aus und zerstörten damit vorerst alle Hachinger Hoffnungen.

Auch nach der Pause gaben sich die Rot-Blauen zuerst nicht auf, konnten aber vorerst keine echten Torchancen erspielen. Erst in der 69. Minute war es Jan Seifert, der die Rot-Blauen wieder in Führung brachte. Aber selbst die 3:2-Führung half den Rot-Blauen nicht über den Strich, da der Spielstand in München unverändert blieb. Nur etwa fünf Minuten später war der Abstieg von Unterhaching dann endgültig besiegelt. Jörg Böhme drehte durch zwei Treffer in zwei Minuten die Partie und brachte Schalke mit 4:3 in Führung. Den Endstand zum 5:3 markierte Ebbe Sand eine Minute vor Spielende.

Schalke gegen Unterhaching Saison 2000/01 – Der Hachinger Fanblock

Zuschauer:
65.000 Parkstadion Gelsenkirchen (ausverkauft)

SpVgg:
Gerhard Tremmel – Alexander Strehmel – Dennis Grassow, Jan Seifert – Marco Haber, Matthias Zimmermann, Martin Cizek, Danny Schwarz (79. Markus Oberleitner), Dietmar Hirsch – Miroslaw Spizak (68. Altin Rraklli), André Breitenreiter (79. Abdelaziz Ahanfouf) – Trainer: Lorenz-Günther Köstner

Tore:
0:1 André Breitenreiter (3.)
0:2 Miroslaw Spizak (26.)
1:2 Nico van Kerckhoven (44.)
2:2 Gerald Asamoah (45.)
2:3 Jan Seifert (70.)
3:3 Jörg Böhme (73.)
4:3 Jörg Böhme (74.)
5:3 Ebbe Sand (89.)

Bildrechte:
Michael „Mühe“ Fischer, UEBERHACHING