Heute vor 20 Jahren: Zweites Heimspiel, zweiter Sieg!

Heute vor 20 Jahren gewinnt die Spielvereinigung – am vierten Spieltag der Saison 1999/2000 – im mit 10.300 Zuschauern ausverkauften Sportpark durch Tore von Altin Rraklli und Ludwig Kögl mit 2:0 (1:0) gegen den VfB Stuttgart. Durch den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel, kletterten die Rot-Blauen mit sechs Punkten aus vier Partien auf den neunten Tabellenplatz, die beste Platzierung der Saison.

Embed from Getty Images

Nach der der etwas unglücklichen Niederlage beim den FC Bayern, musste Trainer Lorenz-Günther Köstner die Mannschaft auf einer Position umbauen. Ludwig Kögl kam für Dennis Grassow in die Mannschaft, da sich der Verteidiger im Abschlusstraining einen Muskelfaserriss zugezogen hatte.

Bereits in der zweiten Minute war es der neu in die Mannschaft gekommene Ludwig „Wiggerl“ Kögl, der mit einem Fernschuss VfB-Keeper Wohlfahrt zu einer Glanzparade zwang. In der neunten Minute verlangte auf der anderen Seite ein Schuss von VfB-Stürmer Kuka alles Können von Jürgen Wittmann. Nach dem Warnschuss übernahm die Spielvereinigung das Spiel und kam zu besten Gelegenheiten. Jochen Seitz vergab aus drei Metern (26.) und der VfB-Schlussmann entschärfte im Anschluss Schüsse von Jochen Seitz und Oliver Straube. Nach einem erneuten Schuss in der 28. Minute war dann aber Altin Rraklli zur Stelle und erzielte per Abstauber das 1:0 für die Unterhachinger. Ein Pfostentreffer des VfB in der 38. Minute bildete den Schlusspunkt der ersten Hälfte.

Im zweiten Durchgang bestimmte die Spielvereinigung weiter die Partie. Nach einem Foul an Markus Oberleitner in der 62. Minute trat Ludwig Kögl, der mit dem VfB Stuttgart 1992 Deutscher Meister wurde, einen Freistoß aus 18 Metern zur 2:0 Führung ins Kreuzeck. Nach dem Treffer kam der Gast besser ins Spiel. Bis auf einen Pfostenschuss von Schneider in der 69. Minute verpuffte die Offensive aber. So stand am Ende für Rot-Blau der zweite Sieg der laufenden Saison.

SpVgg:
Jürgen Wittmann – Jörg Bergen – Jan Seifert, Alexander Strehmel – Matthias Zimmermann, Ludwig Kögl (79. Björn Hertl), Danny Schwarz, Oliver Straube – Markus Oberleitner – Altin Rraklli (59. Mark Zimmermann), Jochen Seitz (90. Alfonso Garcia) – Trainer: Lorenz-Günther Köstner

Tore:
1:0 Altin Rraklli (27.)
2:0 Ludwig Kögl (62.)

Embed from Getty Images