Heute vor 20 Jahren: Pokal-Aus gegen 1860

Unterhaching gegen 1860 München – DFB-Pokal 2000/01

Heute vor 20 Jahren verlor die Spielvereinigung in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen den TSV 1860 München mit 1:2 nach Verlängerung. Die Partie vor 13.000 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Sportpark begann mit dynamischen Gästen. Vor allem Paul Agostino hatte mehrfach die Chance, die Blauen in Führung zu bringen. Es war dann aber Haching-Legende Alfonso “Fonsi” Garcia, der nach 41 Minuten für den ersten Treffer des Spiels sorgte. Nach einem tollen Pass von Danny Schwarz überwand er Simon Jetzsch zur 1:0-Führung für Rot-Blau.

Das Glück an diesem Mittwochabend war allerdings nicht auf Seiten der Spielvereinigung. Anstatt durch Altin Rrakllis Doppelchance in der 70. Minute das 2:0 zu erzielen, musste man eine Minute vor Schlusspfiff den Ausgleich hinnehmen. Der Treffer vom eingewechselten Markus Beierle bedeutete Verlängerung im Sportpark. Als sich beide Mannschaften schon mit dem Elfmeterschießen abgefunden hatten, zerstörte Paul Agostino nach exakt 119 Minuten mit seinem Treffer zum 1:2 alle Hachinger Träume.

Zuschauer:
13.000 Sportpark Unterhaching

SpVgg:
Gerhard Tremmel – Hendrik Herzog, Alexander Strehmel, Dietmar Hirsch – Marco Haber, Markus Oberleitner (85. Jan Seifert), Danny Schwarz, Matthias Zimmermann, Oliver Straube – Alfonso Garcia (57. Miroslaw Spizak), Altin Rraklli (77. Ralf Bucher) – Trainer: Lorenz-Günther Köstner

Tore:
1:0 Alfonso Garcia (41.)01
1:1 Markus Beierle (89.)
1:2 Paul Agostino (119.)

Bildrechte: Michael „Mühe“ Fischer