Heute vor 20 Jahren: 1:0-Sieg gegen Freiburg

Heute vor 20 Jahren gewinnt die Spielvereinigung – am 10. Spieltag der Bundesliga-Saison 1999/2000 – im mit 10.300 Zuschauern ausverkauften Sportpark gegen den SC Freiburg mit 1:0 (0:0). Damit beendete der Aufsteiger eine Serie von fünf Spielen ohne eigenen Dreier. Das Tor des Tages erzielte Altin Rraklli per Elfmeter in der 80. Minute. Durch den Sieg kletterte die Mannschaft auf den 13. Tabellenplatz.

Nach der ärgerlichen Niederlage bei Mitaufsteiger Ulm änderte Trainer Köstner die Mannschaft auf zwei Positionen. Markus Oberleitner kam für Ludwig Kögl in die erste Elf. Die Position des Liberos wurde von Alexander Stehmel ausgeübt, der Jörg Bergen ersetzte.

In der ersten Viertelstunde gehörte die Partie den Gästen aus dem Breisgau, ehe die Spielvereinigung nach einem Eckball die erste Chance der Partie hatte. Markus Oberleitners Ball wurde aber auf der Linie von Ali Günes geklärt. Nach 30 Minuten parierte Torwart Richard Golz einen Fallrückzieher von Markus Oberleitner. Die Gäste vergaben ihrerseits vor der Pause beste Torchancen. Zoubaier Barya verzog freistehend (33. Minute) und Tobias Willi setzte einen Heber knapp neben das Tor von Jürgen Wittmann (34. Minute). So ging es ohne Tore in die Halbzeit.

Nach der Pause hatten die Freiburger wieder mehr von der Partie. Florian Bruns scheiterte mit seinem Kopfball nach 54 Minuten an Jürgen Wittmann. Mit der Einwechslung von Alfonso Garcia – nach einer Stunde – kippte die Partie dann zu Gunsten der Rot-Blauen. Mit drei Stürmern wurde die Köstner-Elf druckvoller und nach einem Foul von Oumar Konde an Alfonso Garcia entschied Schiedsrichter Herbert Fandel auf Strafstoß. Altin Rraklli ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und erzielte den umjubelten Siegtreffer.

Trainer Köstner sagte nach der Partie: „Wir haben den Druck, zu Hause gewinnen zu müssen, bisher gut gemeistert“. Mit dem Sieg blieb die Spielvereinigung zum 21. Mal in Folge im Sportpark ungeschlagen.

SpVgg:
Jürgen Wittmann – Jan Seifert – Dennis Grassow, Alexander Strehmel – Marco Haber (59. Alfonso Garcia), Matthias Zimmermann, Danny Schwarz, Oliver Straube (76. Ludwig Kögl), Markus Oberleitner – Altin Rraklli, Jochen Seitz (76. Alberto Mendez) – Trainer: Lorenz-Günther Köstner

Tore:
1:0 Altin Rraklli (80. FE)