Gegnervorschau: FC Hansa Rostock

Am vierten Spieltag der neuen Saison, ist der FC Hansa Rostock zu Gast im Sportpark. Wir werfen einen Blick auf den Gegner und auf die Statistik in Vergleichen mit unserer Spielvereinigung.

FC Hansa Rostock: Die Anfänge des FC Hansa liegen in Lauter (Erzgebirge). Dort spielte die BSG Empor Lauter in den 1950er Jahren in der DDR Oberliga. 1954 gründeten die DDR-Sportfunktionäre in Rostock den SC Empor. Da man keine geeignete Mannschaft in Rostock hatte, wurden während der laufenden Saison Teile der Mannschaft und die Lizenz aus Lauter nach Rostock transferiert. Der FC Hansa wurde dann 1965, durch die Ausgliederung der Fußballabteilung des SC Empor Rostock, gegründet. Den ersten großen Erfolg feierte der Verein mit der Vizemeisterschaft 1968. Ab 1975 stieg man mehrfach in die zweitklassige DDR-Liga ab und entwickelte sich in den nächsten Jahren zu einer Fahrstuhlmannschaft. Seinen größten Erfolg feierte Hansa erst nach dem Ende der DDR.

Im August 1990 startete die letzte Saison der DDR-Oberliga, die unter dem neuen Namen NOFV-Oberliga firmierte. Rostock dominierte die Spielzeit, erklomm nach drei Spieltagen die Tabellenführung und hielt diese bis zum Ende und gewann die NOFV-Meisterschaft. Zudem gewann der Verein auch den NOFV-Pokal 1991. Damit qualifizierte sich der Verein für die Bundesliga und den Europapokal der Landesmeister, dort schied man aber in der ersten Runde am späteren Sieger FC Barcelona aus. Von der Saison 1995/96 an, konnte sich Rostock in der Bundesliga etablieren und spielte zehn Jahre am Stück erstklassig. Die beste Platzierung erreichte man dabei 1995/96, als man sogar auf Kurs Europa war, aber am letzten Spieltag auf den sechsten Platz abrutschte. Das letzte Gastspiel im Oberhaus gab der Verein in der Spielzeit 2007/08, ehe er nach einer Saison zurück in die 2. Bundesliga musste. Konnte man den erstmaligen Abstieg in die Drittklassigkeit 2010 noch sofort korrigieren, ging es nach nur einer Saison 2012 wieder zurück. In der achten Saison am Stück spielt der FC Hansa mittlerweile in der 3. Liga.

Das erste Spiel: Am 15. Spieltag der 2. Bundesliga, Saison 1992/93, dem 20. September 1992 verlor die SpVgg bei Hansa Rostock mit 4:1 (2:1).

Erster Torschütze für die SpVgg: Jörg Bergen zum 1:1 (33. Minute).

Bilanz: Ganze 24 Partien wurden bereits ausgetragen. Begegnungen der beiden Mannschaften gab es bereits in 1. und 2. Bundesliga, sowie 3. Liga und dem DFB-Pokal. Die Bilanz ist ausgeglichen, acht Unterhachinger Siegen stehen neun Rostocker Siege entgegen. Sieben Spiele gingen Unentschieden aus, bei einem Gesamttorverhältnis von 33:41.

Wissenswert: Das 1:1 beim FC Hansa Rostock, am 13. Spieltag der Bundesliga-Saison 1999/2000, bedeutete den ersten Punktgewinn auf fremdem Boden für die Spielvereinigung. Steffen Baumgart brachte Hansa in der 19. Minute in Führung, ehe Markus Oberleitner in der 70. Minute den Ausgleich erzielen konnte. Auch alle drei weiteren Vergleiche in der Bundesliga endeten ebenso unentschieden.