Schlagwort: Rot-Weiß Oberhausen

Heute vor 20 Jahren: 0:0 beendet Siegesserie

Heute vor 20 Jahren kam die Spielvereinigung im Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen nicht über ein 0:0 hinaus. Damit endete auch die bis heute längste Serie von siegreichen Spielen im Sportpark. Elf Partien konnte die Köstner-Elf in Folge gewinnen.

Nach der 2:4 Niederlage bei Energie Cottbus, hatte Trainer Köstner wieder Spaß an seiner Mannschaft: „wir hatten viele Umstellungen. Dafür war es ein gutes Spiel und ein wichtiger Punktgewinn. Es hat mir Spaß gemacht, zuzusehen.“

Embed from Getty Images

Beide Mannschaften hatten je eine Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Die beste auf Hachinger Seite hatte der Albaner Altin Rraklli, der zehn Minuten vor Spielende zu einem Solo ansetzte. Er scheiterte, an Schlussmann Oliver Adler.

Sonst war lange Zeit vor dem Oberhausener Tor so wenig los, wie in der Unterhachinger Fußgängerzone Sonntagnacht, berichtete die Süddeutsche Zeitung.
Aufgrund des Unentschiedens verlor die Spielvereinigung auch die Tabellenführung. Arminia Bielefeld zog erneut vorbei. Trotzdem betrog der Vorsprung auf Tabellenplatz vier weiter fünf Punkte.

SpVgg:
Jürgen Wittmann – Jörg Bergen (50. Björn Hertl) – Jan Seifert (25. Alfonso Garcia), Ralf Bucher (70. Mark Zimmermann) – Alexander Strehmel, Matthias Zimmermann, Peter Zeiler, Matthias Lust – Markus Oberleitner – Jochen Seitz, Altin Rraklli – Trainer: Lorenz-Günther Köstner