Schlagwort: Rot-Weiss Frankfurt

Deutsche Amateurmeisterschaft 1991

Der deutsche Fußball war ein Spätstarter. Während in den meisten europäischen Ligen bereits in frühen 1900er Jahren, spätestens aber nach dem 2. Weltkrieg professioneller Fußball gespielt wurde, erblickte die Bundesliga bekanntlich erst 1963 das Licht der Welt. Der DFB, der seit seiner Gründung 1900 ein striktes Beharren auf dem Amateurideal verfolgte, führte 1949 den Status des Vertragsspieler sein. Der Vertragsspieler band sich an den Verein und erhielt dafür eine finanzielle Entschädigung. In anfangs maximal 320 DM waren Grundvergütung und Prämien enthalten.

Konsequenterweise führte der Verband zur Saison 1950/51 die Deutsche Amateurmeisterschaft ein. Erster Meister war der TSV Bremen 1860, welcher den Karlsruher FV mit 3:2 besiegte. Zu Anfang qualifizierten sich die Landesmeister für die Meisterschaft, dann die Oberligameister. Der Modus der Meisterermittlung änderte sich mehrfach. Da aber der Saison 1982 die Meister der Oberligisten um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kämpften, qualifizierte sich fortan der Zweitplatzierte für die Deutsche Amateurmeisterschaft.

Continue reading „Deutsche Amateurmeisterschaft 1991“