Schlagwort: 1. FSV Mainz 05

Heute vor 20 Jahren: Erste Niederlage im Jahr 1999

Heute vor 20 Jahren verlor die Spielvereinigung ihr erstes Spiel im Jahr 1999. Der 1. FSV Mainz 05 bezwang die Köstner-Elf mit 1:0 und stürzte damit den Tabellenführer Unterhaching, welcher die Liga zwei Spieltage angeführt hatte. Die erneute Tabellenführung hatte die SpVgg, nach einem fulminanten Start ins Jahr 2019, mit Siegen gegen den FC Gütersloh (2:0), bei Hannover 96 (1:0) und gegen den späteren Mitaufsteiger SSV Ulm 1846 (2:0), erobert.

Der Übungsleiter der Gastgeber Wolfgang Frank über das Spiel: „Zehn Minuten vor Schluss habe ich gedachte, es wird ein 0:0-Spiel“. Danach sah es bis zur 85. Minute auch aus. Die Serie ohne Gegentor, von Haching Keeper Jürgen Wittmann, war zu diesem Zeitpunkt bereits auf 463 Minuten angewachsen. Weil Frank aber in der 73. Minute den Brasilianer Marcio eingewechselt hatte und Haching-Schlussmann Wittmann bei einer langen Flanke auf der Torline stehen blieb, traf der Angreifer zum 1:0 Siegtreffer für den Gastgeber.

Flügelflitzer Jochen Seitz hielt nach dem Spiel fest: „Heute hat man wieder gesehen, dass es verfrüht ist, vom Aufstieg zu reden.“ und Trainer Köstner sinnierte: „Ich traue der Mannschaft bei einer weiteren Leistungssteigerung zu, dass sie weiterhin unter den ersten fünf mitspielen kann.“

Randnotiz: Wolfgang Frank übernahm zum 01.07.2002 die in die Regionalliga abgestürzte Spielvereinigung. Als Meister führte der Übungsleiter, nach nur einem Jahr, die Mannschaft zurück in die 2. Bundesliga. Nach einem 0:3 beim 1. FC Nürnberg, wurde er im März 2004 entlassen. Neben der sportlichen Komponente, trug eine Fehde mit Francisco Copado zu dieser Entlassung bei. Frank verstarb bereits 2013 im Alter von nur 62 Jahren an einem Krebsleiden.

SpVgg:
Jürgen Wittmann – Jörg Bergen – Jan Seifert, Ralf Bucher – Alexander Strehmel, Matthias Zimmermann (87. Ivica Vladimir), Markus Oberleitner, Matthias Lust – Alfonso Garcia (46. Abdelaziz Ahanfouf), Jochen Seitz – Altin Rraklli – Trainer: Lorenz-Günther Köstner

Tore:
1:0 Marcio (85.)

Glücklos vom Punkt

Es hat sich herumgesprochen. Wenn die Spielvereinigung im DFB-Pokal spielt, ist Spektakel angesagt. Die Partie des Tabellenführers der Regionalliga Bayern gegen den Bundesligisten und Europapokalteilnehmer 1. FSV Mainz 05 wollten 7000 Zuschauer sehen. Sie wurden für ihr Kommen nicht enttäuscht*. Wieder einmal zeigten die Hachinger, dass man auch mit begrenzten Mitteln Großes erreichen kann. Zur Sensation hat es aber dieses Mal nicht gereicht.

Continue reading „Glücklos vom Punkt“

Doppelinterview zum DFB-Pokal

Vor der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal führen die beiden Macher von ÜBER-HACHING, Petra und Stefan, ein Interview. Petra ist bekennender Fan des 1. FSV Mainz 05 und Stefans Herz gehört der SpVgg Unterhaching. Mehr dazu findet ihr hier.

Wisst ihr, wann es die erste Begegnung zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und der SpVgg Unterhaching gab?

Petra: Ich habe schlicht keine Ahnung…

Stefan: Puh, also ich denke, das dürfte eventuell 1989/90 gewesen sein, als die Spielvereinigung zum erste Mal in die 2. Bundesliga aufgestiegen war. Oder 92/93, in der 24-Mannschaften-Liga. Mainz war ja lange Wegbegleiter der SpVgg.

Einwurf: Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga 1987/88. 4:1 am Bruchweg und 1:3 in der Unterhachinger Grünau. Der FSV stieg auf, die SpVgg wurde nur Dritter in der Aufstiegsrunde und musste in der Bayernliga bleiben.

Continue reading „Doppelinterview zum DFB-Pokal“