Kategorie: Spielbetrieb

Glücklos vom Punkt

Es hat sich herumgesprochen. Wenn die Spielvereinigung im DFB-Pokal spielt, ist Spektakel angesagt. Die Partie des Tabellenführers der Regionalliga Bayern gegen den Bundesligisten und Europapokalteilnehmer 1. FSV Mainz 05 wollten 7000 Zuschauer sehen. Sie wurden für ihr Kommen nicht enttäuscht*. Wieder einmal zeigten die Hachinger, dass man auch mit begrenzten Mitteln Großes erreichen kann. Zur Sensation hat es aber dieses Mal nicht gereicht.

Continue reading „Glücklos vom Punkt“

Doppelinterview zum DFB-Pokal

Vor der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal führen die beiden Macher von ÜBER-HACHING, Petra und Stefan, ein Interview. Petra ist bekennender Fan des 1. FSV Mainz 05 und Stefans Herz gehört der SpVgg Unterhaching. Mehr dazu findet ihr hier.

Wisst ihr, wann es die erste Begegnung zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und der SpVgg Unterhaching gab?

Petra: Ich habe schlicht keine Ahnung…

Stefan: Puh, also ich denke, das dürfte eventuell 1989/90 gewesen sein, als die Spielvereinigung zum erste Mal in die 2. Bundesliga aufgestiegen war. Oder 92/93, in der 24-Mannschaften-Liga. Mainz war ja lange Wegbegleiter der SpVgg.

Einwurf: Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga 1987/88. 4:1 am Bruchweg und 1:3 in der Unterhachinger Grünau. Der FSV stieg auf, die SpVgg wurde nur Dritter in der Aufstiegsrunde und musste in der Bayernliga bleiben.

Continue reading „Doppelinterview zum DFB-Pokal“

Saisonvorschau Regionalliga Bayern 16/17

Es kribbelt, bald wird es ernst! Am kommenden Sonntag, den 17. Juli, startet die SpVgg bei Aufsteiger 1860 Rosenheim in die zweite Saison Regionalliga Bayern. Das Ziel wurde vom Verein klar formuliert: Angreifen! Nach der überraschend guten Platzierung der Vorsaison mit Platz vier am Ende, will man zurück in den bezahlten Fußball. Dazu gehört, wie wir alle wissen, die Meisterschaft in der Regionalliga und dann gilt es zwei Aufstiegsspiele erfolgreich zu gestalten.

Continue reading „Saisonvorschau Regionalliga Bayern 16/17“

Saisonrückblick 15/16 – Teil 2: Einzug in den DFB-Pokal und Platz 4 in der Liga.

Nach einer fast drei Monate langen Winterpause startete die SpVgg mit einem 1:1 in Schweinfurt, sowie einem 6:0 Sieg bei der 2. Mannschaft des FC Augsburg. Langsam aber sickerte durch, dass der Verein aus wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen keine Lizenz für die 3. Liga beantragen wird. Die Mannschaft ließ sich davon aber nicht von ihrem Kurs abbringen und spielte zum Teil begeisternden Fußball. Im Toto-Pokal Viertelfinale besiegte man den SV Seligenporten (nächstjähriger Ligakonkurrent) mit 2:1 und zog so ins Halbfinale ein.

Continue reading „Saisonrückblick 15/16 – Teil 2: Einzug in den DFB-Pokal und Platz 4 in der Liga.“

Saisonrückblick 15/16 – Teil 1: Der DFB-Pokal überstrahlt den tristen Vierligaalltag!

Was für eine bewegte Saison liegt hinter der Spielvereinigung. Mit dem Abstieg aus der 3. Liga, musste Haching nach 34 Jahren (zuletzt Saison 1980/81, Landesliga Süd) wieder vierklassig kicken. Buchbach und Illertissen statt Dresden oder Münster. Wir werfen den Blick zurück auf die Saison 2015/16:

Mit dem Abstieg kam der zu erwartende große Schnitt in der Mannschaft. Zwei Wochen vor dem Trainingsauftakt hatte die SpVgg erst einen Spieler unter Vertrag. Eine Mammutaufgabe für Trainer Schromm und Präsident Schwabl eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen. Neben einigen Jugendspielern konnte man von der letztjährigen Mannschaft Torhüter Marinovic, Abwehrspieler Welzmüller und Urgestein Hummels für den Neuaufbau begeistern.

Continue reading „Saisonrückblick 15/16 – Teil 1: Der DFB-Pokal überstrahlt den tristen Vierligaalltag!“

Was ist noch drin im ersten Jahr Regionalliga Bayern?

In etwas mehr als einer Woche startet die SpVgg in die restliche Saison der Regionalliga Bayern. Wir fragen uns, was ist für die Mannschaft im ersten Jahr nach dem Abstieg noch erreichbar?

Nach einem für uns zu erwartenden schwachen Saisonstart fing sich die Mannschaft und stabilisierte sich im oberen Drittel. Leider ließ man in Heimspielen gegen schwächere Teams wichtige Punkte liegen (z.B. das 1:1 gegen Rain oder das 0:0 gegen Illertissen). Der Kontakt zur Spitze riss nicht zuletzt durch die beiden aufeinanderfolgenden Niederlagen in den Topspielen bei Regensburg (1:2) und gegen Burghausen (0:1) ab und beträgt derzeit acht Punkte.

Continue reading „Was ist noch drin im ersten Jahr Regionalliga Bayern?“

Ausgepillt!

Nach dem Regionalligaabstieg im Sommer bleiben einem ja nicht mehr so viele Highlights. Die diesjährige DFB-Pokalsaison war definitiv ein Highlight. Wie bekannt, wurden zuerst Bundesligaaufsteiger Ingolstadt (2:1) sowie der Herbstmeister der 2. Liga RB Leipzig (3:0) deutlich und zum Teil spielerisch überlegen geschlagen.

Dass es jetzt nicht zu einer weiteren Sensation gereicht hat, liegt vor allem an einem: Leverkusen. Die Mannschaft spielte an diesem Abend den deutlich besseren Fußball und zog verdient in die nächste Runde ein. Im Stadion aber gab es einen anderen Sieger und das war die Spielvereinigung. 12.500 Zuschauer, so viele wie zuletzt vor 10 Jahren, feuerten die Mannschaft bis zur letzten Minute an. Dies gab die Mannschaft auf dem Feld zeitweise auch zurück.

Continue reading „Ausgepillt!“

Niemals geht man so ganz, Servus Profifussball!

Es war der 22. Mai 2005 gegen 17:00 Uhr im – mittlerweile abgerissenen – Georg-Melches-Stadion zu Essen, als ich dieses Lied zum ersten Mal gehört habe. Der Gastgeber RW Essen hatte gerade mit 0:1 gegen meine Spielvereinigung verloren und musste nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga zurück in die Regionalliga. Haching hingegen hatte sich schon länger den Klassenerhalt gesichert. Ein deutlich frustrierter Fan schimpfe neben mir auf der fast leeren Tribüne: „Macht diesen Schnulzenscheiß aus“.

Ich habe lange mit mir gekämpft, ob ich wirklich etwas zum Abstieg der SpVgg Unterhaching schreiben soll. Die Hoffnung, es irgendwie zu begreifen, war dann der Antrieb, es zu tun. Ich bin um 1996 Sympathisant und ab 1999 Fan dieses einmaligen Vereins geworden. Um die 20 Jahre begleitet mich die Spielvereinigung also schon. Als heute 33jähriger ist das mehr als mein halbes Leben. Ich habe weit über 100 Auswärtsspiele in der gesamten Republik besucht, war bei unzähligen Freundschaftsspielen auf irgendwelchen Dorfplätzen. Wie oft ich ein Spiel im heimischen Sportpark besucht habe, kann ich nur schätzen. Es dürften um die 250 Spiele sein. Es gab Jahre, in denen ich kein einziges Spiel verpasst habe.

Continue reading „Niemals geht man so ganz, Servus Profifussball!“