Schlagwort: DFB-Pokal

Fazit der Saison 2017/18

Auch, wenn die Rückrunde für den ein oder anderen Träumer nicht erfolgreich genug lief, kann es für das Fazit der Spielzeit 2017/18 nur eine Überschrift geben: Eine tolle Saison. Abgesehen vom ersten Spieltag stand die Spielvereinigung nie auf einem Abstiegsplatz. Ernsthaft in Gefahr war die Mission Klassenerhalt für den Aufsteiger zu keinem Zeitpunkt und zwischenzeitlich klopfte man sogar oben an. Nach Punkten spielte man die zweitbeste Saison in acht Spielzeiten der 3. Liga und fand mit einem einstelligen Tabellenplatz einen versöhnlichen Abschluss. Und auch, wenn die Rückrunde nicht so erfolgreich wie die Vorrunde lief, kann auf den gezeigten Leistungen aufgebaut und die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Heimspiel gegen Osnabrück – Bildrechte: Stefan Seitz

Continue reading „Fazit der Saison 2017/18“

Oben festgebissen

Hätte vor der Saison jemand gesagt, die Spielvereinigung steht nach 15 Spieltagen mit 28 Punkten auf Platz fünf, er wäre für verrückt gehalten worden. Kaum jemand hatte die Elf von Claus Schromm für die ganz vorderen Tabellenregionen auf dem Zettel. Am kommenden Wochenende ist wieder Länderspielpause, Zeit für uns, ein Resümee der letzten Spiele zu ziehen.

Im Anschluss an die letzte Länderspielpause, kam es zum überhaupt ersten Vergleich mit den Sportfreunden Lotte. Die Spielvereinigung präsentierte sich am 7. Spieltag als guter Gast. Mitte der ersten Halbzeit konnte Korbinian Müller einen Schuss nicht festhalten und es stand 1:0 für die Sportfreunde. Dem 2:0 nach 75 Minuten ging ein kapitaler Schnitzer von Taffertshofer voraus, der als letzter Mann den Ball vertändelte. Am Ende hieß es 2:1 für Lotte. Bezeichnend für diesen Ausflug ins Tecklenburger Land, der Hachinger Treffer fiel durch ein Eigentor, drei Minuten vor Schluss. Die Spielvereinigung hat sich an diesem Tag schlicht selbst geschlagen.

Continue reading „Oben festgebissen“

Lektion gelernt!

Am kommenden Wochenende ist Länderspielpause. Zeit für die Mannschaft, etwas Kraft zu tanken und Zeit für uns ein erstes Resümee zu ziehen. Sechs Spieltage sind in der 3. Liga absolviert und die Spielvereinigung steht mit zehn Punkten, als bester Aufsteiger, auf einem tollen achten Tabellenplatz. Drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen gab es bisher für die Schromm-Elf. Mit dem 4:2-Heimsieg am vergangenen Samstag gegen den Chemnitzer FC, ist die Spielvereinigung nun schon seit 21 Monaten im Sportpark ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage gab es beim 0:1 gegen Wacker Burghausen am 28.11.2015.

Continue reading „Lektion gelernt!“

Glücklos vom Punkt

Es hat sich herumgesprochen. Wenn die Spielvereinigung im DFB-Pokal spielt, ist Spektakel angesagt. Die Partie des Tabellenführers der Regionalliga Bayern gegen den Bundesligisten und Europapokalteilnehmer 1. FSV Mainz 05 wollten 7000 Zuschauer sehen. Sie wurden für ihr Kommen nicht enttäuscht*. Wieder einmal zeigten die Hachinger, dass man auch mit begrenzten Mitteln Großes erreichen kann. Zur Sensation hat es aber dieses Mal nicht gereicht.

Continue reading „Glücklos vom Punkt“

Doppelinterview zum DFB-Pokal

Vor der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal führen die beiden Macher von ÜBER-HACHING, Petra und Stefan, ein Interview. Petra ist bekennender Fan des 1. FSV Mainz 05 und Stefans Herz gehört der SpVgg Unterhaching. Mehr dazu findet ihr hier.

Wisst ihr, wann es die erste Begegnung zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und der SpVgg Unterhaching gab?

Petra: Ich habe schlicht keine Ahnung…

Stefan: Puh, also ich denke, das dürfte eventuell 1989/90 gewesen sein, als die Spielvereinigung zum erste Mal in die 2. Bundesliga aufgestiegen war. Oder 92/93, in der 24-Mannschaften-Liga. Mainz war ja lange Wegbegleiter der SpVgg.

Einwurf: Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga 1987/88. 4:1 am Bruchweg und 1:3 in der Unterhachinger Grünau. Der FSV stieg auf, die SpVgg wurde nur Dritter in der Aufstiegsrunde und musste in der Bayernliga bleiben.

Continue reading „Doppelinterview zum DFB-Pokal“

Saisonrückblick 15/16 – Teil 2: Einzug in den DFB-Pokal und Platz 4 in der Liga.

Nach einer fast drei Monate langen Winterpause startete die SpVgg mit einem 1:1 in Schweinfurt, sowie einem 6:0 Sieg bei der 2. Mannschaft des FC Augsburg. Langsam aber sickerte durch, dass der Verein aus wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen keine Lizenz für die 3. Liga beantragen wird. Die Mannschaft ließ sich davon aber nicht von ihrem Kurs abbringen und spielte zum Teil begeisternden Fußball. Im Toto-Pokal Viertelfinale besiegte man den SV Seligenporten (nächstjähriger Ligakonkurrent) mit 2:1 und zog so ins Halbfinale ein.

Continue reading „Saisonrückblick 15/16 – Teil 2: Einzug in den DFB-Pokal und Platz 4 in der Liga.“

Saisonrückblick 15/16 – Teil 1: Der DFB-Pokal überstrahlt den tristen Vierligaalltag!

Was für eine bewegte Saison liegt hinter der Spielvereinigung. Mit dem Abstieg aus der 3. Liga, musste Haching nach 34 Jahren (zuletzt Saison 1980/81, Landesliga Süd) wieder vierklassig kicken. Buchbach und Illertissen statt Dresden oder Münster. Wir werfen den Blick zurück auf die Saison 2015/16:

Mit dem Abstieg kam der zu erwartende große Schnitt in der Mannschaft. Zwei Wochen vor dem Trainingsauftakt hatte die SpVgg erst einen Spieler unter Vertrag. Eine Mammutaufgabe für Trainer Schromm und Präsident Schwabl eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen. Neben einigen Jugendspielern konnte man von der letztjährigen Mannschaft Torhüter Marinovic, Abwehrspieler Welzmüller und Urgestein Hummels für den Neuaufbau begeistern.

Continue reading „Saisonrückblick 15/16 – Teil 1: Der DFB-Pokal überstrahlt den tristen Vierligaalltag!“

Ausgepillt!

Nach dem Regionalligaabstieg im Sommer bleiben einem ja nicht mehr so viele Highlights. Die diesjährige DFB-Pokalsaison war definitiv ein Highlight. Wie bekannt, wurden zuerst Bundesligaaufsteiger Ingolstadt (2:1) sowie der Herbstmeister der 2. Liga RB Leipzig (3:0) deutlich und zum Teil spielerisch überlegen geschlagen.

Dass es jetzt nicht zu einer weiteren Sensation gereicht hat, liegt vor allem an einem: Leverkusen. Die Mannschaft spielte an diesem Abend den deutlich besseren Fußball und zog verdient in die nächste Runde ein. Im Stadion aber gab es einen anderen Sieger und das war die Spielvereinigung. 12.500 Zuschauer, so viele wie zuletzt vor 10 Jahren, feuerten die Mannschaft bis zur letzten Minute an. Dies gab die Mannschaft auf dem Feld zeitweise auch zurück.

Continue reading „Ausgepillt!“